Bondage-Anzug

Definition

Definition - Was macht Bondage Suit bedeuten?



Ein Bondage-Anzug ist ein enganliegender Anzug, der speziell für sexuelle Bondage-Zwecke verwendet wird und normalerweise von einem devoten Mann getragen wird. In der Regel bedeckt ein Bondage-Anzug den gesamten Körper, vom Kopf bis zu den Zehen. Eine separate Kapuze kann getragen werden, wenn ein Bondage-Anzug keine enthält. Bondage-Anzüge finden sich seltener im Catsuit- und Ganzanzug-Stil.



Strategisch platzierte Reißverschlüsse an den meisten dieser Anzüge ermöglichen den Dominanten den Zugang zu bestimmten Bereichen des Körpers der unterwürfigen Person, einschließlich Brüsten, Genitalien, Anus und Mund. Am wichtigsten ist, dass ein Bondage-Anzug eine Reihe von Metallringen oder Verankerungspunkten aufweist, um dem Träger das Zurückhalten zu erleichtern.

Ein Bondage-Anzug kann auch als Gimp-Anzug bezeichnet werden.



Was ist eine CD sexuell?

Kinkly erklärt Bondage-Anzug



Bondage-Anzüge können aus einer Reihe verschiedener Materialien hergestellt werden, sie werden jedoch am häufigsten aus Latex, Spandex oder Leder hergestellt. Latex- und Elasthan-Anzüge sind dehnbarer und daher körperbetonter. Leder kann jedoch für manche Menschen ein authentischeres BDSM-Element darstellen und ist wesentlich haltbarer. Einige Bondage-Anzüge aus Leder haben sogar Riemen und Lederringe, mit denen der Träger an der Decke aufgehängt werden kann.