Weibliche Orgasmusstörung

Definition

Definition - Was macht Weibliche Orgasmusstörung

Frauen mit weiblicher Orgasmusstörung können feststellen, dass es konstant ist oder dass es für bestimmte Umstände spezifisch ist. Wenn es konstant ist, spricht man von einer generalisierten weiblichen Orgasmusstörung. Das Scheitern des Orgasmus ist unabhängig vom Partner oder der Einstellung konsistent. Wenn es um bestimmte Umstände geht, spricht man von einer situativen weiblichen Orgasmusstörung. Sie tritt nur bei bestimmten Partnern oder in bestimmten Situationen auf.

Weibliche Orgasmusstörungen können durch psychologische Faktoren oder sowohl physiologische als auch psychologische Faktoren verursacht werden, jedoch nicht nur durch physiologische Faktoren.