Orgasmus Ablehnung? !! Es macht mehr Spaß, als Sie vielleicht denken

Masturbation

Wegbringen: Orgasmus Ablehnung ist nicht nur für Kinkster. Sie können es verwenden, um Ihre Beziehung zu verbessern - oder sogar selbst!



Orgasmen bieten eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Sie helfen, Stress abzubauen, das Immunsystem zu stärken, Schlaflosigkeit zu bekämpfen und können sogar die Wahrscheinlichkeit von Prostatakrebs verringern. Auch ohne all diese positiven Effekte fühlen sich Orgasmen einfach wunderbar an. Kein Wunder, dass so viele von uns auf der Suche nach größeren, besseren und häufigeren Orgasmen sind.

Warum sollte jemand absichtlich all diese erstaunlichen Dinge ablehnen wollen?> Orgasmus-Ablehnung ist nicht gleichbedeutend mit Abstinenz von allem, was sexy ist. In den meisten Fällen hat es eine sexuelle Komponente, normalerweise in Form von Vorfreude, die sorgfältig kontrolliert wird. Eine der gängigsten Arten der Orgasmusverweigerung für Paare ermöglicht es einem Partner, die Kontrolle zu haben, während der andere seine Regeln abgibt und befolgt. Genau wie in jeder anderen Art von Machtaustausch werden Grenzen und Wünsche im Voraus ausgehandelt und die unterwürfigen Zustimmungen zu den Parametern der Kontrolle des Dominanten.



Es gibt zwei Grundtypen von Orgasmusverleugnung: Totale Verleugnung und Necken und Verleugnung. Jedes kann entweder langfristig oder kurzfristig erfolgen.

sjamboks zu verkaufen

Total Denial

Das klassischste Beispiel für totale Ablehnung wird in der Knickwelt als Keuschheit bezeichnet. Der unterwürfige Partner muss möglicherweise einen Keuschheitsgürtel tragen, um sicherzustellen, dass er sich sexueller Aktivitäten enthält. In anderen Fällen verspricht der Unterwürfige einfach, sich nicht für längere Zeit sexuell zu betätigen. Die Dominante wird in diesem Szenario häufig als Schlüsselhalter bezeichnet, unabhängig davon, ob es sich tatsächlich um einen Keuschheitsgürtel handelt.

Diese Art der Orgasmusverweigerung wird in der Regel längerfristig und rund um die Uhr durchgeführt. Inwieweit der verweigerte Partner auf Sex verzichten muss, bestimmt die Dominante. Zum Beispiel kann es dem Devoten verboten sein, vollständig zu masturbieren, nur dann zu masturbieren, wenn der Dominant die Erlaubnis erteilt, oder für kurze oder lange Zeit alle Arten von Sex verboten sein. Wenn die unterwürfige Person einen Penis hat, kann sie ein Keuschheitsgürtel verwenden, das ebenfalls die Erektion verhindert.

Tease und Denial

Bei dieser Technik weckt die Dominante die Devote und hört kurz vor dem Orgasmus auf, anstatt jede sexuelle Aktivität zu verbieten. Tease und Denial können Teil einer eigenständigen Sitzung sein, in der der Submissive nach mehrmaliger Ablehnung abspritzen darf. Diese Technik wird oft als Kantenbearbeitung bezeichnet. Tease und Denial können auch über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Dominanten, die rund um die Uhr die Kontrolle über die Ablehnung haben, den unterwürfigen Partner in die Nähe des Orgasmus bringen und dann die Stimulation stunden- oder tagelang einstellen. (Weitere Informationen hierzu finden Sie in Life on the Edge: Rand und warum Sie es verdienen.)

Orgasmusverweigerung ist nicht unbedingt eine BDSM-Aktivität



Obwohl diese Arten der Orgasmusverweigerung knickfokussiert zu sein scheinen, insbesondere wenn Keuschheitsgürtel und dominante / unterwürfige Machtdynamik einbezogen werden, ist dies nicht immer der Fall. Orgasmusverweigerung muss nicht im Rahmen des traditionellen BDSM betrieben werden. Einige bevorzugen eine abgeschwächte, spirituelle, tantraähnliche Herangehensweise an die Ablehnung des Orgasmus. Tatsächlich ist eine bestimmte Form der totalen Orgasmusverleugnung, Karezza genannt, bei dieser Community beliebt. Bei Karezza werden die Orgasmen für beide Partner gleichermaßen geleugnet, anstatt dass einer die Kontrolle über den anderen hat. Zusätzlich üben einige Leute die Verweigerung des Solo-Orgasmus.

Bondage und Disziplin Sex

Aber wieso!



Valentinstag ist um die Ecke

Schrauben Sie Schokolade und Blumen, schenken Sie Sexspielzeug und Vergnügen. Sparen Sie bis zu 25% bei den beliebtesten Pärchen und Solospielzeugen.

Jetzt sparen

Viele Paare finden, dass die Ablehnung eines Orgasmus die Intimität mit ihrem Partner erhöht und ihnen hilft, sich beim Sex präsent und verbunden zu fühlen. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die Wert auf die Dynamik des Machtspiels legen. Das Spielen mit dominanter / devoter Kontrolle in jeder Funktion kann das Gefühl der Hingabe und des Engagements beider Partner fördern.

Einige entscheiden sich sogar für die therapeutische Anwendung der Orgasmuskontrolle. Nehmen Sie dieses Szenario zum Beispiel:

Taylor fühlte sich immer schuldig, masturbiert zu haben und sich Pornos anzusehen. Vielleicht war es ihre religiöse Erziehung, die ihnen diese Perspektive gab, aber selbst als Erwachsene scheinen sie die Schuld und Schande, die mit dem Vergnügen einhergeht, nicht loszuwerden. Das Ermöglichen, dass ihr Partner Alex ihre Orgasmen unter Kontrolle hat, hat Taylor dabei geholfen, die Masturbation neu zu gestalten und sich von der tiefsitzenden Schande zu trennen. Jetzt, wo Alex Taylor masturbieren lässt, ist das positiv. Manchmal ist es eine Belohnung für eine gute Arbeit, und manchmal ist es einfach ein Genuss. Unabhängig davon, wenn Taylor masturbiert, um Alex 'Anweisungen zu folgen, fühlt es sich nicht so beschämend an. Vielleicht liegt es daran, dass jemand anderem gefallen soll? Vielleicht fühlt es sich akzeptabler an, weil Taylor die Idee nicht initiieren muss? Unabhängig davon weiß Taylor zum ersten Mal, wie sich schamfreies Masturbieren anfühlt, und es ist großartig.

bdsm Prügelbank

Die Orgasmuskontrolle kann auch als Motivationsinstrument verwendet werden. Es kann jemandem bei Problemen helfen, die das Einleiten bestimmter Aufgaben oder das Fokussieren auf den Abschluss betreffen. Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen Dominanten, der Ihnen nur erlaubt hat, zu kommen, nachdem Sie wie versprochen ins Fitnessstudio gegangen sind, das Wohnzimmer gereinigt oder Ihre Steuern hinterlegt haben? Für manche ist dies eine großartige Möglichkeit, Dinge von der To-Do-Liste zu streichen. Darüber hinaus ist es in Situationen, in denen der dominierende Partner eine längere Zeit benötigt, um einen Höhepunkt zu erreichen, wunderbar, dem Partner das Abspritzen zu verbieten, bis Sie den ersten Orgasmus hatten.

Wie solltest du anfangen?



Wenn Sie nicht versucht haben, einen Orgasmus abzulehnen, können Sie experimentieren, indem Sie langsam mit kurzen Zeitschritten beginnen. Sie können wählen, ob Sie sich während einer Selbstbefriedigungssitzung einem eventuellen Orgasmus nähern möchten. Vielleicht kann Ihr Partner Ihnen das Recht auf einen Orgasmus einräumen, nachdem Sie bestimmte Aufgaben erledigt haben. Wie auch immer Sie sich entscheiden, Sie werden feststellen, dass Orgasmusverleugnung Ihrem Sexspiel eine erotische Vorfreude verleiht, die die Orgasmen, die Sie haben, viel angenehmer macht.