Transkutane elektrische Nervenstimulationseinheit (TENS-Einheit)

Definition

Definition - Was macht Transkutane elektrische Nervenstimulationseinheit (TENS-Einheit) bedeuten?



Eine transkutane elektrische Nervenstimulationseinheit (TENS-Einheit) ist ein Gerät, das der Haut über Elektroden elektrischen Strom zuführt, um die Nerven zu stimulieren. Es wurde ursprünglich für die Zwecke der Nervenstimulation und Schmerzlinderung entwickelt, es werden jedoch auch TENS-Einheiten verwendet und einige sind speziell für die erotische Elektrostimulation vermarktet.



Kinkly erklärt Transkutane elektrische Nervenstimulationseinheit (TENS-Einheit)



TENS-Geräte erregen mit angelegtem Strom die Nerven und sind normalerweise mit zwei oder mehr Elektroden mit der Haut verbunden. Diese Elektroden können zum Aufkleben bestimmt sein oder an einem Sexspielzeug wie einem Dildo oder einem Butt Plug befestigt sein. Ein TENS-Gerät kann Kribbeln, Schmerzen und bei höheren Frequenzen unwillkürliche Muskelkontraktionen verursachen.

Obwohl TENS-Geräte ursprünglich zur Behandlung von Rücken-, Nacken-, Muskel- und Skelettschmerzen sowie Nervenleiden entwickelt wurden, wurde die Technologie in den 1970er Jahren zur erotischen Stimulation übernommen. TENS-Geräte gelten im Allgemeinen als sicher, auch für den sexuellen Gebrauch. Experten raten jedoch Menschen mit Herzproblemen oder Herzschrittmachern, sie nicht zu verwenden. Elektrostimulation sollte auch von schwangeren Frauen vermieden werden. Erfahrene BDSM-Praktiker empfehlen außerdem, dass diejenigen, die noch nicht mit E-Stim vertraut sind, eine TENS-Einheit selbst ausprobieren, bevor sie einem Partner die Steuerung überlassen.